Viele Pflanzenfreunde stellen sich immer wieder die Frage, was mache ich bei Heuschnupfen? Lösen nur die Blumen und Bäume draußen die heftigen Niesattacken, tränenden Augen und laufende Nase aus oder gefährde ich mich auch selbst durch die Anschaffung von Zimmerpflanzen? In der Regel lässt sich auf diese Frage keine einfache Antwort finden, denn das kommt sowohl auf die Menge und Art der Zimmerpflanzen an und auch auf den Grad des Heuschnupfens. Ist dieser sehr ausgeprägt, dann können selbst kleinste Pflanzen Probleme bereiten. Als Richtwert gilt allerdings, dass die Konzentration der Pollen bei Zimmerpflanzen allgemein sehr riesig ist, was ja auch jeder selbst bei einem Blick durch das Zimmer feststellen kann. Da fliegt ja kaum eine Polle durch die Luft.

Trotzdem haben sich einmal ein paar Allergologen an die Frage nach dem Zusammenhang von Heuschnupfen und Zimmerpflanzen begeben und sind dabei zu folgendem Schluss gekommen: wer lange eine Zimmerpflanze hält, bei den steigt die Gefahr, dass sie irgendwann zum Auslöser einer Allergie werden könnte. Besonders auch ist diese Wahrscheinlich beim Ficus Benjamina und beim Ficus Lyrata. Da legt die Wahrscheinlich bei mehr als 70 Prozent. Zwar lösen die Pflanzen bei kurzer Berührung und dem Aufenthalt im selben Raum nur sehr unwahrscheinlich sofort heftige gesundheitliche Reaktionen aus, aber wer jedoch sich mehrere dieser Ficus-Pflanzen hält, bei dem kann sich nach Jahren durchaus eine Überempfindlichkeit einstellen. Ähnliches gilt für die Pflanzenarten Hibiscus Rosa Sinensis und Yucca Aloifolia, bei denen die Chance auf Heuschnupfen oder andere allergische Reaktionen immerhin noch bei 30 Prozent liegt.

Wer das Risiko komplett minimieren will, der sollte sich lieber Palmen-Arten, Efeu oder ähnliche Pflanzen auf die Fensterbank stellen, denn die tragen keine Pollen. Genauere Informationen zum Heuschnupfen und anderen ähnlichen Erkrankungen und auch dazu, wie die Nase als unser wichtigstes Riechorgan überhaupt funktioniert, bekommen Pflanzenfreunde auch im Ratgeber von docjones.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.