Sie sind bis zu fünf Millimeter klein, erinnern an Kellerasseln und haben eine weiße Färbung mit hellbraunen Mustern darauf. Auch sie ernähren sich vorrangig vom Saft der Pflanzen. Erkennbar ist das an klebrigen Blättern, die durch das Saugen entstehen, wenn der Saft austritt. Ihre Hinterlassenschaften sind weiße Kugeln an den Blattunterseiten. Wer die erkennt, sollte handeln. Erst abduschen, dann bespritzen, damit auch die Eier der Läuse absterben. Besser noch ein bis zweimal im Abstand von einigen Tagen wiederholen, um sicherzugehen, dass auch alle Tierchen abgetötet sind.